LandFrauen im Bezirk sind sehr aktiv

Ein großes Engagement zeigen die Landfrauen jedes Jahr im Bezirk Achern, aber auch in ihren Gemeinden, lobte Bezirksvorsitzende Sigrid Schmelzle bei der Bezirksversammlung im Seminarraum von Susanne Vierthaler in Sasbachwalden. Gleich zu Beginn der Versammlung stellte Susanne Vierthaler den Vorstandsfrauen aus Fautenbach, Lauf, Oberachern und Sasbachwalden ihren Obst- und Weinbetrieb vor, den sie zusammen mit Ehemann Josef betreibt.

Insgesamt bewirtschaften sie 11 Hektar, davon jeweils vier Hektar Baumobst und Reben und rund drei Hektar Wald. Ferner haben sie noch zwei Schnapsbrennereien. Seit 2009 arbeiten sie mit Effektiven Mikroorganismen (EM). In einem selbstgebauten Kessel stellt Josef Vierthaler Holzkohle zur Bodenverbesserung her. Die „Terra Petra“ (Schwarzerde)belebt und wertet zusammen mit EM die Böden auf – einfach, natürlich und nachhaltig. Der so entstandene Humusboden bildet einen Wasserspeicher sowie einen Bodenschutz und bindet CO² im Boden. So wird aus einem Landwirt ein Klimalandwirt. Allein ein Prozent Humusgehalt bindet 35 Tonnen CO². Auf die vielfältige Arbeit der Bezirksvorsitzenden blickte Schriftführerin und stellvertretende Bezirksvorsitzende Michaela Bross zurück. Insgesamt hatte Sigrid Schmelzle bis zur Versammlung 64 Termine. Darunter waren Gespräche mit Landräten, Landtags- und Bundestagsabgeordneten, BLHV und Dezernenten. Aber auch viele Aktionen, Vorträge und Seminare kennzeichneten das vergangene Jahr. Heraus hob die Schriftführerin das Engagement beim Erhalt des Klinikums in Achern, den Landfrauen-Fachkongress auf der Landesgartenschau in Lahr, das Parlamentariergespräch in der Illenau, den Besuch einer Delegation von Professoren aus dem Iran sowie den sehr erfolgreichen Bezirkslandfrauentag in Lauf mit der Referentin Schwester Teresa Zukic. Die Kassenprüferinnen Angelika Vollmer und Heike Bohnert lobten Kassiererin Anja Rösch für die vorbildliche Kassenführung. Danach tauschten sich die Ortsvereine aus. Barbara Stiefs für Sasbachwalden, Anita Glaser für Lauf, Marianne Ganter für Fautenbach und Michaela Bross für Oberachern berichteten von vielen Vorträgen, Aktionen und Ausflügen. Auch im neuen Jahr steht im Landfrauenbezirk Achern einiges an. So informierte Sigrid Schmelzle über das Seminar mit Beate Weingardt, die Bildungsprogrammbesprechung am 10. April und den Film „ Madame Aurora und der Duft von Frühling“ im Kommunalen Kino Tivoli Achern, dessen Kooperationspartner der Landfrauenbezirk Achern ist. Es stehen auch wieder die Aktionstage des Deutschen Landfrauenverbandes unter dem Motto „Landfrauen zeigen Flagge“ von April bis September an. Daneben nähen die Landfrauen weiterhin Herzkissen für Brustkrebspatientinnen und planen eine Fahrradtour am 7. September. 2020 ist der große deutsche Landfrauentag in Essen. Zum Schluss dankte die Bezirksvorsitzende den Frauen für ihr Engagement.